Address:
Institut für Theoretische Physik I
Universität Erlangen-Nürnberg
Staudtstraße 7
91058 Erlangen
Germany

How to find us

Phone: +49-9131-85 28442
Fax: +49-9131-85 28444

Department Physik
Teilbibliothek Physik Web-Opac
UnivIS FAU Erlangen-Nürnberg

Physikalisches Kolloquium
Kolloquium der Theor. Physik
Gruppenseminar der Theorie 1

News

Riesenerfolg für die physikalische Weihnachtsvorlesung

imageDie Darsteller der Weihnachtsvorlesung

Sandmännchen weckt Be­geisterung für Erlanger Physik.
Kann man mit Physik einen Hörsaal füllen, der über 300 Leute fasst und das um 20 Uhr abends? Die Weihnachtsvorlesung der Erlanger Physik zeigt, dass das möglich ist. Jedes Jahr präsentiert ein anderer Lehrstuhl diese Veranstaltung im Rahmen des Collegium Alexandrinum, um Wissenschaft und Forschung anschaulich zu vermitteln.

Am vergangenen Donnerstag gab es dabei ein Novum zu bewundern: Zum ersten mal wurde die Vorlesung von Theoretikern gestaltet. Kann das gut gehen? Es kann. Eine Gruppe von knapp 20 Studenten und Doktoranden vom Institut für Theoretische Physik und der Didaktik der Physik zeigten unter der Federführung von Dr. Gerd Schröder-Turk ein Potpourri von Experimenten und Erklärungen aus der Welt der granularen, d.h. körnigen, Materie.

Eingebettet war die Vorlesung in eine liebevoll ausgestaltete Rahmenhandlung. Überrascht stellt das Sandmännchen fest, dass ihm der Sand ausgegangen ist und es begibt sich auf eine Reise um den Globus, um neuen zu suchen. Dabei trifft es auf skurrile Persönlichkeiten wie Poseidon, Aschenputtel oder den ehrgeizigen Hofwissenschaftler Dr. Plagiatus und lernt unter anderem, wie man Sandburgen unter Wasser baut, wieso große Nüsse beim Schütteln nach oben wandern oder wie Sand geheimnisvolle Muster bilden kann.

Der Höhepunkt der Veranstaltung waren die Experimente mit scherverdickenden Flüssigkeiten, die fest werden, wenn man sie ruckartig belastet. Anschaulich demonstiert wurde dieser Effekt durch eine riesige Wanne mit knapp 300 Litern Stärkelösung. Bewegt man sich schnell genug, so kann man auf deren Oberfläche laufen. Wird man zu langsam, so sinkt man ein. Auf dieser Wanne lieferten sich zwei Professoren aus dem Publikum ein Laufduell um eine Diplomandenstelle bei Dr. Frankenstein.

Der Erfolg der Vorlesung war perfekt, als im Anschluss die Zuschauer in Scharen auf die Bühne kamen, um die Experimente hautnah auszuprobieren. Noch über eine Stunde nach Veranstaltungsende fand die Faszination kein Ende. Als kleines Extra durfte jeder einen Beutel Starkelösung zum Experimentieren mit nach Hause nehmen.

Eine Zuschauerin fasste ihre Begeisterung gegenüber dem Sandmännchen so zusammen: "Wären Sie mein Physiklehrer gewesen, hätte ich wahrscheinlich auch Physik studiert."

Banner Weihnachtsvolesung

-, 2008-12-24